Die besten Hilfen bei Harninkontinenz

  

Welche Inkontinenz Therapie bei Blasenschwäche?

Mit Reflexzonentherapie gegen Inkontinenz
Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie kann bei Harninkontinenz mehr...

Teamarbeit gefragt
Behandlung der Harninkontinenz

Nicht selten sind an der Therapie der Blasenschwäche neben unterschiedlichen Fachärzten auch andere Berufsgruppen wie Physiotherapeuten beteiligt – zum Vorteil der Betroffenen. mehr...

Bei schweren Fällen von überaktiver Blase kann ein Bakteriengift helfen
Botulinumtoxin A

Botulinumtoxin A, ein muskellähmendes Gift, kann bei überaktiver Blase die Spannung im Blasenmuskel vermindern. Harndrang und nächtliches Wasserlassen können dadurch oft gebessert werden, obwohl das Verfahren... mehr...

Implantat ermöglicht Blasenkontrolle
Sakralnerven-Stimulation

Ein Schrittmacher ist eine Option für Menschen mit überaktiver Blase, denen Medikamente und Operationen keine Linderung bringen. Das kleine implantierte Gerät stimuliert die Nerven, die die Harnblase steuern. mehr...

Blasenschwäche: Sanfte OP sehr erfolgreich
OP & Injektion

Wenn gelegentlich beim Husten und Lachen etwas Urin abgeht, können die meisten Frauen damit noch leben. Doch stellt sich die Inkontinenz schon bei der kleinsten Anstrengung ein - etwa beim Treppensteigen -,... mehr...

Harninkontinenz: Fragen-Checkliste für den Arztbesuch
Mit Blasenschwäche beim Arzt

Die Checkliste hilft Patienten, einen Arztbesuch vorzubereiten und effektiv zu gestalten. Für den Arzt ist die Diagnose mit dem ausgefüllten Fragebogen einfacher. Am Ende beantwortet er die Patientenfrage:... mehr...

Expertenrat Harninkontinenz

Im Expertenrat Harninkontinenz können Sie Fragen an einen Spezialisten stellen - kostenlos und anonym.

zum Expertenrat
Services
Fragen zu Inkontinenz

Zum Seitenanfang