nachtröpfeln nach Toilette bei Frau

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Forum Harninkontinenz

23.03.2017 | 21:23 Uhr

Hallo,

seit einiger Zeit fällt mir auf, dass, wenn ich auf der Toilette war, es anschließend noch mit wenigen Tropfen nachrinnt. Es ist nicht viel, aber doch so, dass ein kleiner nasser Fleck in der Unterhose zu sehen ist (Durchmesser ca. 1cm). Ich hab jetzt mal im Netz gegoogelt und beim Nachtröpfeln eher nur das Problem bei Männern gefunden. Ich verliere weder beim Niesen, noch beim Husten oder schwer Heben Urin und auch nicht, wenn ich schon dringend aufs Klo muss. Es ist wirklich nur nach der Toilette. Was ich auch schon getestet habe und auch nicht wirklich funktioniert... wenn ich den Harnstrahl während des Wasserlassens unterbreche, hört es nicht gleich auf, sondern rinnt auch da noch nach bevor es stoppt. Ist davon auszugehen, dass mein Beckenboden zu schwach ist? Außerdem habe ich gelesen, dass auch Übergewicht für Probleme sorgen kann. Bei 1,68cm und 100kg trifft das leider auch auf mich zu. Ist davon auszugehen, dass das Problem wieder weggeht, wenn ich abgenommen habe und Beckenbodentraining mache? Im Moment helfe ich mir mit einer mini Slipeinlage nach, damit die Unterhose trocken bleibt.

Hat hier eine Frau das gleiche Problem? Wenn man sich im Netz durchliest, was für unterschiedliche Arten von Inkontinenz es gibt, dann wird da leider nirgendwo von diesem Problem geschildert.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Beitrag melden
23.03.2017, 21:25 Uhr
Antwort

Nachtrag: ich bin 43 Jahre alt.

Community-Managerin
Beitrag melden
28.03.2017, 12:00 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo Babs74,

vielen Dank für Ihre Frage an unser Nutzerforum.

Sicherlich wäre es sinnvoll, wenn Sie sich an einen Urologen wenden und sich vollständig untersuchen lassen.

Anbei ein Link zu einem Artikel auf unserer Seite:

http://www.special-harninkontinenz.de/frau/

Wie Sie selbst beschreiben, wird Übergewicht als möglicher Faktor bei Inkontinenz genannt.

Aber es muss nicht bedeuten, dass dies bei Ihnen der Fall ist, daher ist ein Besuch beim Arzt sicherlich sinnvoll.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer Experten zum Thema Harninkontinenz.

Stellen Sie selbst eine Frage

an die Nutzer unserer Community oder unsere medizinischen Experten!

Services

Zum Seitenanfang