Trockenwerden mit Wecksystem

Klingelhose und Klingelmatte: Hilfsmittel gegen Bettnässen

Klingelhosen oder -matten schlagen Alarm, sobald Kinder nachts Urin verlieren. Doch die Hilfsmittel gegen Bettnässen sind umstritten, denn in vielen Fällen verabschiedet sich die kindliche Enuresis mit der Zeit von selbst.

Mädchen schläft mit Teddy im Bett
Bettnässen ist bis zu einem Alter von fünf Jahren vollkommen normal und selbst darüber hinaus erledigt sich das Problem oft von selbst.

Wenn Kinder nachts ins Bett machen, hat das oft wenig besorgniserregende Gründe: Viele schlafen einfach zu tief, durch den Harndrang aufzuwachen. Eltern versprechen sich dann mitunter Hilfe von Wecksystemen wie der Klingelhose® oder Klingelmatte: Sobald Urin austritt, löst ein Sensor Alarm aus. Das Kind soll dadurch geweckt werden, um auf die Toilette gehen zu können. Im Idealfall erlernt der Bettnässer nach und nach die Verbindung zwischen Harndrang und Wecksignal und wacht von selbst rechtzeitig auf. Das klappt allerdings nicht immer.

Wie funktionieren Klingelhosen und Klingelmatten?

Die Klingelhose, die als Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen ist, besteht aus einer Unterhose mit eingearbeitetem Sensor und einer Klingel, die man in der Nähe der Ohren am Schlafanzug befestigt. Wird der Fühler in der Unterhose nass, löst er den Klingelalarm aus. Um anfangs auf Nummer sicher zu gehen, kann zusätzlich auf Windeln zurückgegriffen werden, die dann über die Klingelhose gezogen werden. Es gibt mittlerweile auch Klingelhosen, die per Funk und damit ohne Kabel funktionieren.

  • zum Interview

    Unsere Expertin erklärt Hintergründe zum Thema Einnässen und Trockenwerden bei Kindern.

Die Klingelmatte wird in das Bett gelegt, die Klingel neben das Bett gestellt. Das Alarmsystem ist lauter als jenes der Klingelhose. Beide Systeme lassen sich mittlerweile einfach über das Internet erwerben.

Laut Experten sind beide Wecksysteme etwa gleich erfolgreich: 60 bis 70 Prozent der Kinder sollen nach der Behandlung komplett trocken sein, die Hälfte bleibt es langfristig. Zwei Wochen nachdem das Einnässen gestoppt hat, sollte auf die Klingelhilfe verzichtet werden. Insgesamt benutzen Eltern die Apparatur besser nicht länger als vier Monate, raten Experten wie Professor Alexander von Gontard, Leiter der Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie der Uniklinik des Saarlandes. Sind Kinder dann nicht trocken, kann der Arzt ein hormonähnliches Medikament verschreiben, dessen Wirkstoff auf den Wasserhaushalt wirkt und die nächtliche Harnproduktion reduziert. Mehr zur Therapie von kindlicher Enuresis erfahren Sie in diesem Artikel.

Wann man auf die Klingelhose verzichten sollte

STERO Enurex Klingelhose weiß - PR
Die Klingelhose® schlägt Alarm, sobald die Unterhose nass wird.
STERO

In Internetforen zum Thema ist von guten Erfolgen die Rede. Aber manche Eltern bemängeln, dass die Therapie mit der Klingelhose anstrengend für Eltern und Kinder sei. Viele Bettnässer schlafen so fest, dass die Eltern vom Klingeln aufwachen, um danach das Kind aufzuwecken. Sind die Lebensumstände dafür ungeeignet – beispielsweise weil Eltern noch einen Säugling versorgen müssen und dann ohnehin gegen ein Schlafdefizit kämpfen – sollte man von Klingelhosen lassen.

Den Einsatz von Klingelhose und Klingelmatte besprechen Eltern vorher mit dem Kinderarzt. Die Geräte sind auf Rezept erhältlich, Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen. Das Wecksystem sollte den Kleinen gut erklärt und ihre eventuellen Ängste ernstgenommen werden. Außerdem sollte die Therapie mit Klingelhose nicht gegen den Willen des Kindes durchgeführt werden.

Vor dem fünften Lebensjahr sollten Wecksysteme wie Klingelhose und -matte nicht zum Einsatz kommen, da Bettnässen zu diesem Zeitpunkt völlig normal ist. 15 Prozent der einnässenden Kinder ab fünf Jahren werden außerdem auch ohne gezielte Maßnahmen trocken. Bei einem weiteren Fünftel helfen bereits einfache Tipps, die man vor Einsatz einer Klingelhose ausprobieren sollte:

Zunächst einmal sollten Eltern auf regelmäßige Trinkmengen und Toilettengänge achten. Der tägliche Trinkbedarf sollte nicht ausschließlich am Abend gedeckt werden. Zwar darf die Flüssigkeitsaufnahme abends reduziert, aber nicht verboten werden. Ein Trink- und Miktionstagebuch kann den Kinderalltag dahingehend erleichtern. Belohnungen spornen das Kind mitunter an, trocken zu werden. Ärzte raten außerdem zu einem Kalender, in dem sich das Kind durch Symbole oder Ausmalen seine Erfolge veranschaulichen kann.

Was viele nicht wissen: Die Klingelhose® ist als Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt registriert. Unter diesem Namen dürfen daher nur Produkte der Firma STERO vertrieben werden.

Blasenschwäche: 15 sanfte Tipps gegen Inkontinenz
Expertenrat Harninkontinenz

Im Expertenrat Harninkontinenz können Sie Fragen an einen Spezialisten stellen - kostenlos und anonym.

zum Expertenrat
Fragen zu Inkontinenz
  • Expertenrat Harninkontinenz
    Nebenwirkungen von Vesikur etc.
    18.09.2018 | 13:57 Uhr

    Sehr geehrtes Experten-Team, nachträglich möchte ich Sie noch fragen, ob es überhaupt...  mehr...

  • Expertenrat Harninkontinenz
    Inkontinenz
    13.09.2018 | 11:29 Uhr

    Hallo, mein Lebensgefährte (56)hatte vor ein paar Monaten zwei Mal Hodenentzündung. Der...  mehr...

  • Expertenrat Harninkontinenz
    Nebenwirkungen von Vesikur etc.
    10.09.2018 | 12:59 Uhr

    Sehr geehrtes Experten-Team, wegen einer überaktiven Blase habe ich Vesikur 5 mg, 1...  mehr...

Zum Seitenanfang